„Dublin” oder auf irisch “Baile Átha Cliath”
* Dublin ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt der Republik Irland. Innerhalb der Stadtgrenzen wohnen rund 500.000 und im Großraum Dublin rund 1,2 Millionen Einwohner. * Keltische Siedlung (Name „Áth Cliath“, bedeutet „Hürden-Furt“) * erste Erwähnung in der Antike (Schriften des Ptolemäus 140) als Eblama * Gründung eines eigenen Dorfes durch die Wikinger „Dubh Linn“ im Jahr 842. * Die Wikinger waren für ihre Handelsreisen zwar hervorragend ausgerüstet. Dennoch war die Überwinterung im Bereich des heutigen Dublin notwendig bzw. wesentlich angenehmer als die schnelle Rückkehr durch die raue See nach Norwegen. Die Geschichte des Siedlungsortes bis ins Mittelalter und danach sowie die Lebensumstände der dort lebenden Menschen und ihren Handel und Wandel ist in einer Ausstellung „Dublinia“ in St Michaels Hill, Christchurch, Dublin 8, Co. Dublin zu sehen. Der Ausgang erfolgt am Eingang zur „Christchurch“. Dabei wird die Winetavem Street  durch einen mittelalterlichen Gang überquert. Vor dem Ausgang bestand im Juni 2012 ein kleiner Kaffeestand mit Sitzgelegenheit. Dort gab es zu vertretbaren Preisen Eis und konventionell aufgeschütteten Filterkaffee.
Das Lied “Molly Mallone” oder auch “Cockles and Mussels” (Herzmuscheln und Miesmuscheln) ist die inoffizielle Hymne der Stadt Dublin. Es beschreibt die Geschichte einer Dubliner Fischhändlerin. Das Ehrendenkmal befindet sich an der Ecke Grafton Street/ Suffolk Street und ist ein Wahrzeichen der Stadt.
Impressionen von Dublin
Garden of Remembrance 1 Parnell Square East (deutsch: Garten der Erinnerung, irisch: An Gairdín Cuimhneacháin)
Der Garten erinnert als Gedenkstätte an die Freiheitskämpfer verschiedener Aufstände für die irische Freiheit
Blick am Samstagabend aus dem Hotelfenster auf den Parnell Square E. in Richtung Innenstadt
EIne ehemalige Kirche als Bar und Veranstaltungsort. Man kann sicherlich unterschiedlicher Meinung sein, die Inneneinrichtung und die Kellerausstattung mit entsprechendem Ambiente ist jedoch  beeindruckend.